Neue Airline „Joon“ für Junge und Junggebliebene

Nachdem in letzter Zeit einige Airlines Insolvenz anmelden mussten und folglich bald nicht mehr existieren (Air Berlin, Monarch Airlines), nimmt per Ende Oktober eine neue Fluggesellschaft ihren Betrieb auf. Die Airline heisst Joon und ist Teil des Air FranceKLM-Konzerns.

Die Airline richtet ihr Angebot speziell an ein jüngeres Publikum (18 bis 35 Jahre). Folgende Besonderheiten sollen dies unterstreichen:

  • Bio-Sortiment unter den Bordspeisen
  • Legere Uniformen der Flight Attendants
  • Kein Bord-Entertainment im klassischen Sinne; stattdessen eine Streaming-Funktion für die eigenen Geräte (Tablet, Smartphone) sowie einen USB-Anschluss für die Stromversorgung
  • Business-Passagiere erhalten während dem Flug gar ein Virtual-Reality-Headset
  • Im Vergleich zu Air France und KLM-Flügen sollen die Preise moderater sein

Joon plant zurzeit keine Flüge ab Schweizer Flughäfen. Von Paris werden ab Ende Oktober die Städte Barcelona, Berlin, Lissabon und Porto angeflogen, später kommen Langstrecken-Destinationen dazu, wie z.B. die Seychellen oder Brasilien. Auf den Kurzstrecken kommen Airbus A321 zum Einsatz, bei Langstrecken zu Beginn Airbus A340, ab 2019 dann die sehr modernen Airbus A350.

Das cancelled-Team ist gespannt, wie das etwas aussergewöhnliche Konzept ankommt. Weiter hoffen wir auf eine faire Abwicklung der Ausgleichszahlungen bei Verspätungen und Annullationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − thirteen =